Yannis Haug-Jurgan

Yannis Haug-Jurgan – Marimba- und Vibraphon – nahm mit 6 Jahren erste Cellostunden bei Uta-Süße Krause und später bei Barbara Nöldecke. Von klein auf war er auch von den Schlag- und Percussioninstrumenten begeistert  und konnte ab seinem 11. Lebensjahr Unterricht bei Ulrich Dürr (Bretten) nehmen. Bei dem Wettbewerb „Jugend Musiziert“ errang er auf Regional- und Landesebene mit beiden Instrumenten mehrere Preise (2003-2007). Im Jahr 2008 absolvierte er die Ausbildung des Landesinstituts für Schulmusik zum Orchestermentor. Unter der Leitung von Andreas Rapport gewann Yannis Haug-Jurgan mit dem Schlagzeugensemble Ubstadt den 2. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ (2009) und war dann Mitglied des Percussionensembles Baden-Württemberg.
Im Rahmen des weltwärts-Programmes arbeitet Yannis Haug-Jurgan von 2012 – 2013 als Cello- und Schlagzeuglehrer in dem sozialen Musikprojekt „Arpegio Peru“. Seit 2013 studiert er Politikwissenschaft in Berlin. Seit Studienbeginn spielt er beim „Collegium Musicum Berlin“ Pauke und ist als Schlagzeuger Mitglied des „Jungen Ensemble Berlin“. Mit beiden Orchestern spielt er regelmäßig in der Berliner Philharmonie.